Projekt Vespa LML mit SIP Tacho

Vespa LML mit SIP Tacho

Grundsätzlich möchte ich vorwegnehmen das ich seit geraumer Zeit kein Freund der SIP Tachos bin. Das Zeug ist für das Geld was man hinblättert eigentlich ein Haufen Müll. Die knapp 10 Tachos mit denen ich in Berührung kam, konnten mind. die Hälfte davon Ihre Dienste nicht für lange Zeit anbieten (Tachowellenanschluss hinüber, an Gleichstrom angeschlossen Displayfehler, usw.). Meine Empfehlung: Originaltacho. Wer braucht denn eine Zylindertemparatur oder einen Aussentemperatur? Tageskilometer, ja eh. Keiner nutzt es wirklich. Drehzahl, aha, schaltet man neuerdings nach Tachodrehzahl? Egal, …

Nun aber zum eigentlichen Thema – Vespa LML mit SIP Tacho:

Anforderungen bzw. Problemstellungen bei der Verkabelung:

  1. Der LML Tacho hatte eigene Steckerverbindungen. Für den SIP Tacho benötigt man folgenden Kabelast z.B.: von SIP
  2. Aktivieren des Tachos mit dem Gleichstrom der Batterie
    Somit bleibt der Tacho schön brav stabil auch wenn die Drehzahlen geringer sind. In meinem Fall war der Elektrostarter entfernt worden somit war die Batterie ja schon fast nutzlos ausser fürs gelegentliche Hupen.
  3. Finden der Kabelbelegung für den SIP Tacho
    1. Tankfüllstand (Reserveanzeige durch Kontrollleuchte ist mit dem LML Kabelbaum nicht so ohne weiteres möglich. Ev. lass ich mir da noch was einfallen um dies z.B.: von den Widerstandswerten des Füllstandes abzuleiten)
    2. Abblendlicht
    3. Fernlicht
    4. Blinkerkontrollanzeige die auf eine Kontrollleuchte zusammengefasst wird da die LML Original getrennte Kontrollleuchten hat.

Die verwendeten Materialien:

Weiterführende Links sind nur Beispiele und sind natürlich auch woanders erhältlich.

Das Vorgehen im Groben beschrieben:

  1. Die Lenkabdeckung abschrauben und ein Foto von den Kabelbelegungen des LML Tachos knipsen. Bei meinem Objekt war dies wie folgt
    1. Violett Fernlicht (rechts eingekreist)
    2. Braun Abblendlicht (rechts eingekreist)
    3. Weiß/Schwarz Tankgeber (Widerstand) (links eingekreist)
    4. Grün/Schwarz Blinker (links eingekreist)
    5. Blau/Schwarz Blinker (links eingekreist)

      Kabel Original LML Lenkkopf
      Kabel Original LML Lenkkopf

      Original Kabelbelegung LML Tacho
      Original Kabelbelegung LML Tacho
  2. Das braune und das violette Kabel vom 2-fach Stecker (siehe Bilde oben rechts eingekreist) verlängern und in die Kaskade führen. Die Kabel müssen mit dem Kabelast zum SIP-Tacho verbunden werden:
    1. Violett mit Kabelast violett – SIP Tacho PIN 5
    2. Braun mit Kabelast Schwarz/Rot – SIP Tacho PIN 6
  3. Den Kabelast vom Lenker in die Kaskade führen. Ich habe die original Stecker abgezwickt denn sonst wäre eine Durchführung nicht möglich gewesen. Und die Stecker waren für mich nicht brauchbar da ich eigene Steckerverbinder anbrachte. Zwei Kabel bleiben übrig. Schwarz und Grau bleiben beim Kabelast leer da diese keine Funnktion haben. Am Originalkabelbaum bleiben in der Kaskade Gelb und Grau leer. Folgende Kabel mit dem Kabelast verbinden:
    1. Zusammengefasste Binkerkontrolle (siehe weiter unten) auf Kabelast Rot – SIP Tacho PIN 4
    2. Weiß/Schwarz mit Kabelast Grün/Weiß (Tankfüllstand) – SIP Tacho PIN 2. Reserveanzeige beim Originalkabelbaum ist leider nicht ohne Weiteres möglich. Es gibt aber Tankgeber und dann funktioniert das ähnliches dieser Beschreibung auf vespa-t5.org (Danke übringens für diesen Beitrag)
  4. Die linke Seitenbacke abnehmen und Zugang zum Blinkerrelais schaffen. Die Zenerdiode (D1 3A 12V) habe ich mit einem Flachstecker (weiblich) versehen damit ich diese an das Blinkerrelais anbringen kann. Auf der anderen Seite ebensfalls einen Flachstecker (männlich) um den Kabelbaum zu verbinden. Schrumpfschläuche drauf und anstecken. Die Diode ist an einem Ende mit einem Ring am Rand markiert. Die Diode mit diesen Ring in Richtung Kabelbaum anbringen.
    Warum machen wir das? Die LIMA (Lichtmaschine) liefert Wechselstrom der vom Blinkerrelais in die Binkerstromkreise eingespeist wird. Wechselstrom ein eine Richtung mit einer Diode sperren ist nicht sinnvoll da Plus minus permanent wechselt. Wir nehmen dem Wechselstrom eine Flanke mit der Diode weg was den trägen Glühwürmchen (Birne) nicht wirklich stört. Wir erzeugen quasi einen unsauberen Gleichstrom (siehe zweites Bild)

    Ansicht Blinkerrelais mit Diode 3A 12V
    Ansicht Blinkerrelais mit Diode 3A 12V

    Schematischer Schaltplan Blinker vorne mit Dioden
    Schematischer Schaltplan Blinker vorne mit Dioden
  5. Für die beiden Blinkerkontrollleuchten des originalen Tacho bauen wir nun eine Dioden Brücke um die vom Blinkerrelais neu gelieferte Gleichspannung immer in eine Richtung zu sperren und mit einem Kabel zum SIP-Tacho führen. Das brauchen wir damit vorne nicht beide Blinker blinken egal welche Richtung wir wählen da wir ja beide Kabel zusammenführen. Das sieht bei mir so aus:
    Diodenbrücke für Blinkerkontrollleuchte
    Diodenbrücke für Blinkerkontrollleuchte

    Verbindung LML Kabelbaum mit SIP Tacho Kabelast
    Verbindung LML Kabelbaum mit SIP Tacho Kabelast
  6. Die Versorung des SIP-Tachos (Blackbox) habe ich in die linke Seitenbacke verbaut. um den Tacho mit dem Zündschloß zu aktivieren benötigte ich ein Kabel von der Kaskade zurück in die linke Seitenbacke. Das Kabel für den SIP-Tacho bitte auch gleich miteinziehen. Das muss dann noch in den Lenkerkopf rauf und am Tacho angesteckt werden.
    Das Kabel das zurückgezogen wurde ist mit dem Roten der Blackbox zu verbinden und vorne mit dem Violetten vom Zündschloss zu verbinden (oben oder unten, wo man besser dazukommt, siehe erstes Bild). Das schwarze mit Masse und das Braune von der Blackbox mit dem gelben Kabel des Kabelbaums das auf den Spannungsregler der Vespa führt (sieh zweites Bild):

    Ansicht Kabelbaum Kaskade vor Neuinstallation
    Ansicht Kabelbaum Kaskade vor Neuinstallation

    Kabelansicht linke Seitenbacke
    Kabelansicht linke Seitenbacke – Markierung Drehzahlabnahme
  7. SIP-Tacho in die Lenkabdeckung einbauen und Stecker vom Kabelast verbinden, sprich einfach anstecken. Auf die Richtung achten damit die Belegung zusammenpasst. Schwarz ist PIN 7 und Grau PIN 1.
    wer will kann noch den Temperatursensor als Aussenthermometer verwenden (Sinnvoller als Zylinderkopf). Sensor rein in die Kaskade und rauf zum Tacho und anstecken.
    Elektronische Tachoabnahme haben wir bei dem Projekt auch noch reingepflanzt da ich den SIP-Tacho mit Wellenantrieb genau gar nicht vertraue.
  8. Mal den Zündschlüssel rumdrehen und ersten Test ob der Tacho anspringt. Wenn ja ist das ein- ausschalten schon mal positiv verlaufen. Temperatur, Tankfüllung sollte ebenso erscheinen. Für die korrekte Anzeige der Tankfüllung mussten wir noch auf 100 Ohm beim Tacho umstellen anstatt 250 Ohm (Adj Step 6)
  9. Maschine starten und Licht, Bremslicht und Blinker kontrollieren. Wenn in beiden Richtungen die Kontrollleuchte nun mitbinkt und die Blinker sauber getrennt blinken ist das Projekt aussen dem Zusammenbauen eigentlich durch.

So siehts dann im eingebauten Zustand aus wenn der Zündschlüssel auf On steht. Übringens, den Tacho Knopf für die Einstellungen hab ich statt des Elestartknopfs installiert da dieser ja entfernt wurde. Aber links unterm Blinkerschalter wärs grundsätzlich besser.

Fertig eingebauter SIP Tacho
Fertig eingebauter SIP Tacho

Der Schaltplan auf dem das Projekt basiert:

LML Schaltplan
LML Schaltplan

So ich hoffe ich hab nichts vergessen. Falls ja einfach mal reinkommentieren. Ansonsten viel Spaß beim Blinken 😉

Markus

 

Ein Gedanke zu „Vespa LML mit SIP Tacho“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.